Aphasie-Selbsthilfegruppe Bonn      Jungaphasiker-Gruppe Bonn


 
 

Aktuelles

Feed

12.10.2019, 11:00

Spiel mit den Elementen - Mal-Workshop im Arp-Museum Bahnhof Rolandseck

Malworkshop im ARP Museum Rolandseck am Samstag, den 12.10. 2019, 11:00 bis 18:00 Uhr Referentin: Ulla Hieronymi-Pinnock Die Lehre der vier Elemente beschreibt alles Leben als ein Ergebnis des...   mehr







Treffen der Jungaphasiker-Gruppe Bonn in 2019

24.07. / 28.08. / 25.09. /23.10. /27.11.2019

(jeden 4. Mittwoch im Monat in der Kneipe PAUKE, Endenicher Straße 43 in Bonn)

KALENDER Jungaphasiker-Treffen 2. Halbjahr 2019
Termine in der Übersicht
KALENDER Jungaphasiker-Treffen 2. Halbjahr 2019.pdf (99.47KB)
KALENDER Jungaphasiker-Treffen 2. Halbjahr 2019
Termine in der Übersicht
KALENDER Jungaphasiker-Treffen 2. Halbjahr 2019.pdf (99.47KB)







Treffen der Aphasie-Selbsthilfegruppe Bonn in 2019

02.07. / 06.08. / 03.09. / 01.10. / 05.11. / 03.12.2019

(jeden 1. Dienstag im Monat im Haus St. Agnes, Graurheindorfer Straße 151 in Bonn-Castell)

KALENDER Aphasie-SHG-Treffen 2. Halbjahr 2019
Termine in der Übersicht
KALENDER Aphasie-SHG-Treffen 2. Halbjahr 2019.pdf (97.87KB)
KALENDER Aphasie-SHG-Treffen 2. Halbjahr 2019
Termine in der Übersicht
KALENDER Aphasie-SHG-Treffen 2. Halbjahr 2019.pdf (97.87KB)

                                                      

Termine


Bewegungsmeditation und Trommel-Rhythmus

Beginn:02.11.2019
11:00
Ende:02.11.2019
18:00

Ort: Haus der Gemeinde in Bonn-Beuel

Meditieren macht den Kopf frei, lässt uns besser mit Stress umgehen und den Alltag leichtfüßiger bestreiten. Dabei ist das klassische Stillsitzen nicht für jeden Meditationswilligen die passende Variante.
Wir wollen in diesem Workshop Bewegungsmeditationen im Sitzen vorstellen.
Ziel der Meditation kann es sein, Stress und innere Unruhe zu durchschauen und abzubauen.
Das eigentliche Ziel ist, größere innere Freiräume zu schaffen und seinen Körper anzunehmen wie er ist. Durch die Atmung in den Moment und in die Achtsamkeit zu kommen und seinen Alltag besser zu meistern.
Der Klang der Trommel durchdringt den Körper bis ins tiefe Innere, verändert und harmonisiert die energetischen Schwingungen.
Die Wirkung des Heiltrommelns ist wohltuend für Körper, Geist und Seele, weil sie synchronisierend und erdend wirkt. Die Urklänge der Trommel vermitteln Geborgenheit und wecken Erinnerungen an das Archaische und die Verbundenheit von Mensch, Erde und Kosmos.
Das besondere Gefühl für Rhythmus des Afrikaners drückt auch das Erleben einer Kultur aus, die– sprechende Trommeln.
In diesem Workshop wollen wir mit und durch die Trommel sprechen und kommunizieren in der Gruppe und Trommelrhythmen erzählen lassen.
Darüber hinausgehend findet durch Trommeln in der Gruppe auch eine neue neuronale Vernetzung statt, die aufgrund der Gruppendynamik eine tiefere Prägung beim Einzelnen bewirkt.
Körperhaltung und Gang sind verändert, physische und psychische Aufrichtung erfolgen sichtbar.
Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Referenten:
Ulla Hieronymi-Pinnock, Künstlerin, Kunsttherapeutin (ZKW-tk), Yogalehrerin(BYV)
Massamba Diouf, Afrikanischer Musiker und Tänzer



Zurück zur Übersicht